Polar Aide / Spindle view

Unter diesen Begriffen versteht man eine mikroskopische Untersuchung der Struktur der Eizellhülle (Polar Aide) bzw. ihres Spindelapparates (spindle view).

Die Struktur der Eizellhülle wird mittels eines Polarisationsmikroskops untersucht. Dabei wird besonders die innere Schicht der Hülle beurteilt, da diese für das Entwicklungspotential der Eizelle überaus wichtig ist.

Insbesondere bei Patientinnen über 35 Jahre finden sich hier oft Veränderungen.

Der Spindelapparat spielt eine zentrale Rolle bei der Teilung der menschlichen Eizelle. Er ist für die sorgfältige Ausrichtung und Verteilung der Chromosomen während der Zellteilung verantwortlich. Das Vorhandensein einer Spindel ist – neben dem 1. Polkörper – ein genauer Indikator für die Eizellreife. 
Allerdings ist in 15-20% aller reifen Eizellen die Spindel nicht vorhanden.

Neueste Techniken lassen es zu, die Form und Lage des Spindelapparates in der Eizelle zu untersuchen, ohne der Zelle zu schaden. So ist es möglich, schon vor der Befruchtung die Qualität der Eizelle hinsichtlich ihres Spindelapparates zu beschreiben und die Zellen mit dem besten Entwicklungspotential zu bestimmen.